Führerschein

Mit der IG BCE zum Führerschein

Erholt und gut gelaunt von der See zurückkehren – mit dem Führerschein in der Tasche. Diese Möglichkeit bietet seit jüngstem die IG-BCE-eigene Fejo-Organisation jungen Menschen.

Olaf Wischnewski

Mit der IG BCE zum Führerschein

Die Fahrerlaubnis zu besitzen, bedeutet für die meisten Jugendlichen ein wichtiges Stück Freiheit und Souveränität. Emotional erscheint die Fahrprüfung oft ebenso entscheidend auf dem Weg ins endgültige Erwachsenen-Leben wie der Schulabschluss oder die Vollendung der Berufsausbildung. Gerade deshalb fühlen sich manche junge Menschen von der ewigen Fragerei „na, wie weit bist du denn schon mit dem Führerschein?“ regelrecht genervt. Da kommt ein jugendgerechtes Angebot der Gewerkschaft gerade recht. Im IG-BCE-eigenen Jugenddorf „Hans Böckler“ in Grömitz an der Ostsee bietet die IG-BCE-Freizeit- und Jugendorganisation Fejo GmbH die Möglichkeit, den Führerscheinkurs inklusive Prüfung innerhalb von zwei Wochen mit drei Wochenenden hinter sich zu bringen – in jugendgerechter Umgebung und gemeinsam mit anderen jungen Gewerkschaftsmitgliedern. Die Fejo bietet für 2014 zwei Termine an, einen vom Samstag, dem 12. Juli bis zum Sonntag, dem 27. Juli und einen vom 16. bis zum 31. August. In diesen jeweils 16 Tagen können sich die jungen Leute voll auf den Unterrichts- und Prüfungsstoff konzentrieren, ihre Fahrstunden nehmen und nebenher gemeinsam das Strandleben genießen. Die Azubis, die ihren Führerschein bereits im zurückliegenden Hochsommer auf diese Weise in Grömitz erwarben, machten anschließend einen hoch zufriedenen Eindruck (Foto). Ansprechpartner ist der Grömitzer Fejo-Leiter Olaf Wischnewski (Telefon 0 45 62 / 42 48), Email olaf.wischnewski@igbce.de)

Kosten rund 1731 Euro für Auszubildende, 2250 für Ausgelernte, inklusive Anreise, Unterbringung, Vollpension, Lehrmaterial, 20 normaler und 12 Sonder-Fahrstunden, Prüfung und sämtlicher Gebühren. Die endgültigen Kosten hängen von der Zahl der notwendigen Fahrstunden ab.

Nach oben